Neustart Amateurmusik

Harmonien erzeugen, Dissonanzen auflösen und jede Menge Glückshormone fließen lassen – was gibt es Schöneres als gemeinsam Musik zu machen? Wie es sich anfühlt, wenn Proben und Auftritte ausfallen, durften wir in den letzten zwei Jahren schmerzlich erfahren. Genauso wie uns erging es tausenden anderen Chören und Ensembles in Deutschland. Online-Proben über Zoom oder Jamulus halfen zwar dabei, sich trotz der schwierigen Zeit gemeinschaftlich auszutauschen – ein Ersatz für eine richtige Probe war dies für uns jedoch nie!

Umso mehr freuen wir uns, dass es nun seit diesem Sommer unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes wieder möglich ist, gemeinsam in Präsenz zu proben. Leider gelingt dieser „Neustart“ nicht allen Chören so reibungslos. Die Zeit hat sich weitergedreht und manche Chormitglieder finden neue oder andere Wege des freizeitlichen Engagements. Darüber hinaus gab es kaum Möglichkeiten, um aufzutreten, sichtbar zu sein und damit potenzielle neue Sänger_innen begeistern und werben zu können. Schwindende Mitglieder und Beiträge führen jedoch im schlimmsten Fall dazu, dass Chorleiter oder Raummieten nicht mehr bezahlt werden können. Damit wird die Teilnahme an Proben für neue Mitglieder noch weniger attraktiv. So beginnt ein Teufelskreis, der Chöre in ihrer Existenz bedrohen kann. 

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) hat aus diesem Grund ein Förderprogramm zur Erhaltung und Wiederbelebung der Amateurmusik in Pandemiezeiten ins Leben gerufen. Wir freuen uns sehr, dass wir als Jazzchor Stuttgart an dem Programm „Neustart Amateurmusik“ teilnehmen können und gemeinsam mit anderen Chören und Ensembles in den nächsten Monaten viele Ideen umsetzen dürfen.

Wir wollen singen! Wir wollen uns präsentieren! Wir wollen inspirieren!

Macht mit und folgt uns auf diesem spannenden Weg!

live-termin-follow-logo  Jazzchor Stuttgart Live-Termine
f-follow-logo  Jazzchor Stuttgart auf Facebook
insta-logo  Jazzchor Stuttgart auf Instagram
yt-logo  Jazzchor Stuttgart auf Youtube